Strumpfband

Strumpfband

Das Strumpfband als alter Hochzeitsbrauch

Das Strumpfband wird auf der Hochzeit von vielen Bräuten wieder gerne getragen. Dabei hat es weniger einen praktischen Nutzen als vielmehr einen traditionellen. War es früher noch wirklich für das Halten der Strümpfe verantwortlich, ist es heute Teil eines Hochzeitsbrauchs. Dieser Brauch hat sich in den letzten Jahrzehnten immer wieder verändert und abgewandelt, wird aber auch heutzutage noch gerne durchgeführt.

Das Strumpfbandwerfen als Pendant zum Brautstrauß werfen

Das Strumpfband wird von den Bräuten weit oben am Oberschenkel getragen. Ist die Stimmung schon etwas aufgelockert, die Gäste gut gelaunt und die Musik fetzig, verfrachtet der Bräutigam seine Braut auf einen Stuhl. Dort muss sie nun sitzen bleiben, während ihr Bräutigam ihr ganz langsam und bedächtig das Hochzeitskleid hochschiebt. Die Gäste feuern ihn dabei an. Hat er nun das Strumpfband seiner zukünftigen Frau erreicht, streift er es ihr vom Bein und über den Schuh, bis er es schließlich unter tobendem Applaus in die Hände nimmt. Nachdem er es ein paar Sekunden lang voller Stolz präsentiert hat, wirft er es in die Menge lediger Männer. Derjenige, der es auffängt, so sagt man im Volksmund, wird als nächstes heiraten. Der Brauch des Strumpfbandwerfens ist also als maskulines Pendant zum Brautstraußwerfen zu verstehen. Die Bräuche heizen die Stimmung unter den Gästen in der Regel immer sehr an. So bringt das Strumpfband Spaß und Freude auch auf Ihre Hochzeit!

Strumpfband versteigern

Eine schöne Variante, das Strumpfband mit einzubeziehen und gleichzeitig ein wenig Geld für das Brautpaar zu sammeln ist die Strumpfband-Versteigerung. Dabei bieten die Gäste wie bei einer klassischen Aktion auf das Strumpfband und überbieten sich gegenseitig. Der Höchstbietende darf dann das Strumpfband mit nachhause nehmen. Das Geld, was durch das schöne Band gewonnen wurde, kommt in die Urlaubskasse für die Hochzeitsreise des Brautpaares.

Form und Farbe des Strumpfbandes

Üblicherweise ist das Strumpfband in zarten Farbtönen wie blau oder weiß, rosé oder beige gehalten. Auf Hochzeitscheck.de finden Sie viele Anbieter, die das passende Strumpfband aus Tüll oder Spitze für sie bereithalten. Wer bei der Auswahl seines Strumpfbandes etwas ganz individuelles sucht, kann das Strumpfband, welches die eigene Mutter auf ihrer Hochzeit trug, tragen, oder sich gemeinsam mit Bekannten selber eines nähen. Auch muss das Strumpfband nicht unbedingt in den traditionellen Farben genäht sein. Mit knalligen, kräftigen Farben wie rot, pink oder grün beweisen Sie Extravaganz und Individualität. Achten Sie bei kräftigen Farben aber darauf, dass man das Strumpfband nicht durch ihr Hochzeitskleid sehen kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen