Flitterwochen in Dänemark verbringen

Wer sich nach der stressigen Trauung und der turbulenten Hochzeitsfeier ein bisschen Ruhe und Entspannung wünscht, für den ist Dänemark genau das richtige Reiseziel. Besonders schön: Sie könne zwischen einem Urlaub an der Nordsee oder Ostseeküste wählen. Beides hat seinen ganz eigenen Charme. Die Nordsee besticht durch ihre raue See mit weiten Sandstränden sowie vielen kleinen Inseln davor, die Ostsee durch die etwas ruhigere See und kleinere, gemütliche Städte mit vielen Einheimischen und weniger Touristen. Für Brautpaare mit Hunden oder Kindern ist es aufgrund seiner Nähe zu Deutschland attraktiv, auch weil man hier ganz entspannt eine große Urlaubshütte am Strand mieten kann, in der alle gut Platz finden und Sie niemanden stören.

Unzählige Freizeitangebote in den Flitterwochen in Dänemark nutzen

In Dänemark kommt jeder Besucher auf seine Kosten. Die wunderschöne Natur lädt zu zahlreichen Aktivitäten im freien wie wandern, Rad fahren, angeln oder surfen, ein. Zum Surfen bietet sich die Nordseeküste mit unbeständiger See und höheren Wellen an, zum Angeln wird die Ostseeküste empfohlen. Auch wenn es in Dänemark keine wirklichen Berge gibt, wird dort gerne und viel gewandert. Hierzu haben sich verschiedene Forst- und Wandervereine zusammengeschlossen und unter dem Titel Overnatning i det fri für nicht motorisierte Wanderer kostenlose Schlafplätze im freien eingerichtet. Die Standards der Plätze sind allerdings sehr unterschiedlich, wenn Sie aber mit einem Zelt ausgestattet sind, sollte das kein Problem sein. Eine Hochzeitsreise in Dänemark ist also vor allem für diejenigen zu empfehlen, die während ihrer Reise gerne aktiv werden möchten. Besonders das Radwandern ist in Dänemark sehr beliebt und somit für sport- und naturbegeisterte Brautpaare ein absolutes Muss. Besorgen Sie sich dazu im Voraus einen Wanderführer und planen Sie die Routen ausreichend. Nur mit dem richtigen Equipment macht eine solche Tour auch wirklich allen beteiligten Spaß

Beliebte Städte und weitere Ausflugstipps auf der Hochzeitsreise in Dänemark

Nicht nur die Natur in Dänemark hat einiges zu bieten. Es gibt auch unzählige kleinere und größere Städte, die einen Ausflug wert sind. Die Hauptstadt Kopenhagen ist für Besucher ein attraktives Ziel. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten sind alle zu Fuß zu erreichen und deshalb auch für einen kürzeren Trip lohnenswert. Beginnen Sie ihren Tag in Kopenhagen mit einem Besuch der kleinen Meerjungfrau, shoppen Sie in der Strøget, einer der längsten Fußgängerzonen Europas, amüsieren Sie sich im Vergnügungpark Tivoli oder dem Kopenhagener Zoo. Der schöne Nyhaven lädt am Ende des Tages zu einer leckeren Mahlzeit am Wasser ein. Kopenhagen gilt außerdem als Hochburg für homosexuelle Paare. Die Bewohner sind sehr tolerant und es gibt viele Gleichgesinnte. Für eine gleichgeschlechtliche Heirat ist Dänemark also ein besonders schöner Ort.

Traumhafte Flitterwochen in Dänemark erleben

Wenn Sie nach ihrer traumhaften Hochzeit noch nicht genug von Schlössern und Burgen haben, sollten sie einige der unzähligen in Dänemark besuchen. Zur Besichtigung gibt es viele Angebote. Die alte Monarchie hat einiges zu bieten! Alleine in Kopenhagen können sie an einer Schlösser-Rundfahrt teilnehmen und sich von Schlössern verschiedenster Epochen beeindrucken lassen. Zahlreiche Freilichtmuseen, die in den Sommermonaten teilweise sogar wirklich bewohnt sind, laden auch zu Ausflügen abseits des Großstadttrubels ein. Dort können sie alte Bauernhäuser bewundern, traditionell hergestelltes Brot, Käse, Kräuter und mehr kaufen und sich ganz dem Glanz einer vergangenen Zeit hingeben. Wo auch immer es Sie in Dänemark verschlägt, Sie werden eine tolle abwechslungsreiche Hochzeitsreise genießen, die sich von einem normalen Urlaub am Strand deutlich abheben kann. Lassen sie sich bei der Auswahl des Hotels und richtigen Urlaubsortes von Erfahrungsberichten und Hotelempfehlungen anderer Paare leiten. Auch auf Hochzeitscheck.de finden Sie bereits bewertete Anbieter.

Wählen Sie Ihr Ziel aus: