Flitterwochen in Island verbringen

Wer genug von immer gleichen Sandstränden und ewigem Rumliegen im Urlaub hat, sollte auch für seine Flitterwochen ein Reiseziel wählen, was der individuellen Reiselust entspricht. Island ist ein Land mit extremen Bedingungen, welches aber gleichzeitig extrem schön sein kann. Wer während seiner Hochzeitsreise also aktiv werden möchte und eine ganz andersartige Landschaft erkunden will, sollte Island als Reiseziel unbedingt in Betracht ziehen.

Während der Hochzeitsreise in Island selbst aktiv werden

Wer seine Hochzeitsreise in Island verbringt, grenzt sich von anderen Hochzeitsreisenden ab. Vielleicht mag es auf den ersten Blick komisch anmuten, die Flitterwochen in einem Land mit unbeständigem Wetter und beschwerlicher Anreise zu verbringen, dennoch birgt das Land auch und gerade für frisch Vermählte viele Vorteile. Viele romantische Ziele und Angebote in verschiedenen Bereichen des Landes gilt es zu erkunden. Die Anreise erfolgt via Flugzeug. Die meisten großen Maschinen landen in der Hauptstadt Reykjavik. Von dort aus können Sie ihre Reise ganz entspannt angehen. Nach einer ersten Nacht in einem der zahlreichen schönen Hotels der Hauptstadt (wenn Sie an der Rezeption angeben, dass sie auf einer Hochzeitsreise sind, wird in der Regel eine Flasche Sekt zu ihrem Empfang bereitgestellt) sollten Sie sich auf den Weg in die blaue Lagune machen. Das einzigartige Naturphänomen in der Nähe der Hauptstadt ist ein beliebtes Ziel bei Touristen aller Art.

 

Romantische Flitterwochen in Island auf ganz besondere Art erleben

Die Blaue Lagune ist eine heiße Quelle, die größten teils aus Salzwasser besteht und sich in der Senke eines Vulkans befindet. Durch ihre warmen Temperaturen lädt sie zu einem ausgiebigen Bad ein. Vor Ort sind ausreichend Einrichtungen vorhanden, die Ihnen das Naturerlebnis angenehmer gestalten. Sie können nach einem entspannten Bad im Salzwasser, was zusätzlich besonders wohltuend für Haut und Körper ist, bestimmte Wellness-Artikel für Freunde und Verwandte erwerben. Auch neben der Blauen Lagune gibt es in Island zahlreiche andere, nicht so touristische, heiße Quellen, die immer einen Besuch wert sind. Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, was in dem sehr spärlich besiedelten Island ein Muss für jeden Tourist ist, können Sie gleich das nächst Naturphänomen beobachten: Die Geysire. Je nach Reisezeit könnten Sie auch das Glück haben, ein Polarlicht zu erblicken. Die wunderschönen, Mysten umwobenen Lichtern machen jeden Moment zu einem besonders romantischen Augenblick, den Sie zu zweit genießen können.

Tolle Entdeckungen auf einer Hochzeitsreise in Island machen

Für jeden Tourist mit Mut und Entdeckergeist ist Island genau das richtige. Abseits von heißen Quellen, Geysiren und Polarlicht hat das Land auch landschaftlich einiges zu bieten. In einigen Gebieten leben heute noch Wildpferde. Für alle Pferdeliebhaber ist auch eine Reittour auf den auch in Deutschland sehr beliebten Islandpferden etwas ganz besonderes. Auf dem Rücken der kleinen Pferde erkunden Sie die endlosen Weiten mit Moos- und Lavafeldern, Wasserfällen und beeindruckenden Gebirgen. Generell kann man in Island sehr aktiv bei der Erkundung des Landes werden. Bei Wanderungen, beim Klettern oder Trekking können Sie das Land zwar langsam, dafür aber umso genauer beobachten.

Heiraten und Flittern in Island

Auch die Heirat in Island kann für ausgesprochene Island-Liebhaber eine Hochzeit der Extraklasse werden. Nach der Trauung in wilder Natur können Sie gleich ihre Flitterwochen in Island verbringen. Bei der Auswahl des Hotels lassen Sie sich am besten von Reiseempfehlungen und Hotelbewertungen von Freunden, Verwandten oder dem Internet leiten.

Worauf sie vor ihrer Hochzeitsreise nach Island achten sollten

Island ist ein Land mit extremen klimatischen Bedingungen. Achten Sie also auf geeignetes Gepäck: Festes Schuhwerk, Regenjacken und wasserfeste Hosen sind unbedingt von Nöten. Außerdem sollten Sie, gerade wenn sie Wanderungen geplant haben, ausreichend Karten und andere Orientierungswerkzeuge bei sich haben, um nicht die Orientierung zu verlieren. Unbedingt müssen Sie vor ihrer Einreise oder vor ihren Touren auf die hiesige Wetterlage achten. Halten Sie dazu immer Rücksprache mit Einheimischen oder Erfahrenen, die die eigensinnige Wetterlage oft besser einschätzen können. Wenn Sie ein paar grundlegende Hinweise beachten, können auch ihre Flitterwochen in Island zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Wählen Sie Ihr Ziel aus: