Menükarten

Menükarten

Menükarten gestalten

Speisen und Getränke tragen nicht unwesentlich zu einer gelungenen Hochzeitsfeier bei. Über die richtige Zusammenstellung des Menüs zerbrechen sich viele Paare bereits Monate vorher den Kopf. Soll es ein vielfältiges Buffet oder doch ein bis zwei vorgegebene Menüs geben, aus denen die Gäste auswählen können? Ist die Entscheidung für das richtige Menü einmal gefallen, gilt es, schöne Menükarten zu gestalten, auf denen sich die Gäste über die dargebotenen Speisen und Getränke informieren können.

Alle Vorteile der Menükarten nutzen

Auch wenn Sie noch nicht über Menükarten nachgedacht haben, es ergeben sich einige Vorteile aus dem kleinen Stück Papeterie. Ein Vorteil ist, dass Sie die Menükarten als Dekorationsartikel auf den Tischen verwenden können. Farblich auf das Konzept der Hochzeit abgestimmt können Menükarten schöne Akzente in den Festsaal bringen. Sie können Kreativität beweisen und Ihre Gäste beeindrucken, indem Sie ganz außergewöhnliche Karten gestalten. Doch es ergeben sich noch mehr Vorteile aus den Menükarten: Gäste, die sich bereits vorher über die Speisen informieren können, brauchen in der Buffetschlange oder beim bestellen nicht so lange. So kommt jeder schneller zu seinem Essen und die Hochzeitsfeier wird nicht so lange aufgehalten. Sind die Menükarten besonders schön, werden sie gerne von Gästen als Erinnerung mit nach Hause genommen – ein besonderes Kompliment an ihre Kreativität.

Menükarten für die Hochzeit selber gestalten

Mit ein bisschen Zeit und Geduld sind schöne Menükarten schnell selber gebastelt. Ein in der Mitte gefaltetes Stück Karton in den Farben der Hochzeit ist dabei eine einfache Ausgangslage. Drucken Sie dann Einlegeblätter für die Pappkarten aus. Dabei gilt: Die Gerichte stehen auf der rechten, die dazu passenden Getränke (Weine usw.) auf der linken Seite. Wer seine Menükarten besonders liebevoll gestalten will, kann das Menü natürlich auch handschriftlich auf die Seiten schreiben. Legen Sie nun die Menüseiten in den Karton und binden Sie sie mit einem hübschen Seidenfaden, einer rustikalen Kordel oder einem anderen Material, welches thematisch zu ihrer Hochzeit passt, in den Außenband. Jetzt müssen Sie sich nur noch Gedanken über die Titelseite machen. Ein schönes Foto vom Brautpaar, ein Spruch oder ein Symbol, das das Motto der Hochzeit aufgreift, bieten sich dabei besonders für das Titelblatt der Menükarten an.

Wer nicht ganz so künstlerisch talentiert ist kann sich auch eine Druckerei im Internet suchen, die die ganze Hochzeitspapeterie einheitlich übernimmt. Hochzeitseinladungen, Menükarten und Danksagungen werden von vielen Druckereien in einem übernommen. Finden auch Sie jetzt auf Hochzeitscheck.de den richtigen Anbieter für Ihre Menükarten und lassen Sie sich von deren Vielfältigkeit überraschen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen